1. FFC Runkel e.V.

Mädchen- und Frauenfußball - Sport, der verbindet! Gemeinsam sind wir stark!

Spielberichte 2018/2019

15.09.2018     1.FFC Runkel – SG Haitz 08          4:1 (2:1)

Runkel ging bereits nach sechs Minuten in Führung, als Larissa Schmidt im Strafraum an den Ball kam und ins lange Eck traf. Die Heimelf hielt das Tempo weiter hoch und belohnte sich in der 18. Minute mit dem 2:0: Monika Schuster leitete nach einer starken Balleroberung im Mittelfeld den Ball auf Sophie-Marie Weil weiter, die frei vor der Gästetorfrau die Nerven behielt und überlegt einschoss. Der FFC nahm daraufhin etwas das Tempo raus, behielt aber weitestgehend die Kontrolle. Die Gäste kamen gelegentlich durch Konter in Tornähe, waren im Abschluss aber zu harmlos. So musste für Haitz ein etwas fragwürdiger Elfmeterpfiff kurz vor der Pause zum 2:1-Anschlusstreffer herhalten (43.). Nach dem Seitenwechsel neutralisierten sich beide Teams zunächst im Mittelfeld, aber mit zunehmender Spieldauer dominierte Runkel immer mehr das Geschehen und hatte mehrere gute Gelegenheiten, die Führung auszubauen. Dies gelang in der 67. Minute Larissa Schmidt, die eine Flanke von Victoria Hoetjes mit dem Kopf zum 3:1 versenkte. Während die Gäste im zweiten Durchgang bis dato keinen Torabschluss zu verzeichnen hatten, blieb Runkel am Drücker und konnte schließlich nach einem schön herausgespielten Treffer von Monika Schuster den Sack zum 4:1 zumachen (86).

Runkel: Maria Maibaum, Monika Schuster, Silke Schuhmacher, Larissa Schmidt, Victoria Hoetjes, Aline Kasteleiner, Amnore Loshaj, Tabea Huber, Sophie-Marie Weil (76. Teresa Blie), Johanna Hilfrich, Elisa Anders

Tore: Larissa Schmidt (6., 67.), Sophie-Marie Weil (18.), Monika Schuster (84.) 


08.09.2018     Starkenburgia Heppenheim – 1.FFC Runkel       5:4 (3:3)

Runkel legte einen Start nach Maß hin und ging bereits in der 2. Minute nach einer schönen Kombination durch Aline Kasteleiner in Führung. Der FFC hatte die Partie komplett im Griff und erspielte sich immer wieder gute Torchancen, doch die Gastgeber kamen nach einem als Flanke gedachten Ball, der sich unglücklich ins Tor senkte, wie aus dem Nichts zum Ausgleich (19.). Larissa Schmidt brachte mit einem Doppelschlag (22., 26.) ihre Farben wieder mit 1:3 in Führung. Runkel hatte alles unter Kontrolle und hätte noch höher führen können, doch der Schiedsrichter verweigerte den Gästen zwei klare Foulelfmeter. Auf der anderen Seite ließ man die ansonsten harmlosen Gastgeber aber durch einen individuellen Fehler auf 2:3 herankommen (40.). Mit dem Pausenpfiff gelang Heppenheim sogar der Ausgleich – der Ball trudelte nach einer unübersichtlichen Situation im Anschluss an eine Ecke ins Tor (45.). Nach dem aus Runkeler Sicht ärgerlichen Verlauf der ersten Halbzeit zog der FFC im zweiten Durchgang das Tempo an und konnte durch Aline Kasteleiner mit 3:4 in Führung gehen (52.). Danach entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, in der es Runkel durch Kasteleiner und Loshaj mehrfach verpasste, den Sack zuzumachen. Heppenheim gelang in der 81. Minute nach einem Konter der Ausgleich und zu allem Überfluss durch einen Sonntagsschuss in der 90. Minute noch der Siegtreffer zum 5:4.

Unfassbar aus Runkeler Sicht, wie man ein solches Spiel verlieren kann. Aber es gibt Phasen, da kann man nur eines sagen: „haste Scheiße am Fuß, haste Scheiße am Fuß.“

Runkel: Vanessa Schäfer, Monika Schuster, Anna Scheib, Larissa Schmidt, Victoria Hoetjes, Aline Kasteleiner, Amnore Loshaj, Tabea Huber, Sophie-Marie Weil, Johanna Hilfrich, Elisa Anders

Tore: Aline Kasteleiner (2., 52.), Larissa Schmidt (22., 26.)


05.09.2018     1.FSV Schierstein – 1.FFC Runkel            4:0 (2:0)

In einer temporeichen Partie konnte Runkel das Spielgeschehen in den ersten fünfzehn Minuten noch ausgeglichen gestalten und ließ durch Sophie-Marie Weil nach einer Ecke und einem Pfostentreffer gute Gelegenheiten zur Führung liegen. Auch die Heimelf war immer gefährlich und erzielte bereits in der 11. Minute aus zumindest abseitsverdächtiger Position das 1:0. Beim FFC zeigte der Gegentreffer Wirkung, sodass bis zur Halbzeit fast nur noch die Heimelf spielte und nach einem zu kurz geratenen Klärungsversuch in der Runkeler Hintermannschaft auf 2:0 erhöhte (34.). Nach dem Seitenwechsel kamen die Runkelerinnen gut aus der Kabine und übten Druck auf das Tor der Gastgeber aus, doch unter anderem Larissa Schmidt scheiterte mehrfach aus aussichtsreicher Position. In dieser Phase des Spiels hatte der FFC die Offensive der Heimelf weitestgehend unter Kontrolle, konnte aber aus den eigenen Offensivbemühungen kein Kapital schlagen. So führte ein Schiersteiner Konter mitten in der Runkeler Drangphase zum vorentscheidenden 3:0 (73.). Kurz vor Abpfiff gelang Schierstein mit einem Traumtor der Marke „Tor des Monats“ noch das 4:0 (89.). Am Ende stand ein verdienter, aber etwas zu hoch ausgefallener Sieg der Heimmannschaft zu Buche. 

Runkel: Vanessa Schäfer, Monika Schuster, Victoria Hoetjes, Larissa Schmidt (53. Anna Scheib), Dilber Kaya, Teresa Blie, Amnore Loshaj, Tabea Huber (68. Miriam Wohlrab), Sophie-Marie Weil, Johanna Hilfrich, Elisa Anders


18.08.2018     1.FFC Runkel – Kickers Offenbach          1:4 (0:1)

Runkel erwischte einen schlechten Tag und fand zu keinem Zeitpunkt richtig in die Partie. Zunächst konnte man die Partie noch ausgeglichen gestalten und offensiv einige gefährliche Akzente setzen, doch noch einem missglückten Klärungsversuch in der Hintermannschaft ging Offenbach mit 0:1 in Führung (34.). Kurz nach Wiederanpfiff wurde Larissa Schmidt regelwidrig im Strafraum gefoult und verwandelte den fälligen Elfmeter souverän zum Ausgleich (50.). Runkel schöpfte dadurch neue Hoffnung, machte sich aber durch zu viele Fehler im Spielaufbau und Ungenauigkeiten im Passspiel das Leben selbst schwer. So konnte Offenbach mit einem Doppelschlag (68., 69.) auf 1:3 davonziehen. Daraufhin war die Partie aus Runkeler Sicht gelaufen. Durch einen Strafstoß erhöhten die Gäste in der 87. Minute auf 1:4.

Runkel: Vanessa Schäfer, Monika Schuster, Viktoria Hoetjes (65. Leonie Jung), Miriam Wohlrab (76. Anna Scheib), Larissa Schmidt, Dilber Kaya (46. Johanna Hilfrich), Amnore Loshaj, Tabea Huber, Sophie-Marie Weil, Elisa Anders, Silke Schuhmacher

Tor: Larissa Schmidt (50., FE) 


15.08.2018     1.FFC Runkel – SV Niederursel     4:4 (1:1)

Im ersten Heimspiel der Saison legte Runkel furios los und hätte schon nach zwei Minuten in Führung gehen können, doch Dilber Kaya vergab aus kurzer Distanz. Auch weitere hochkarätige Chancen konnten zunächst nicht genutzt werden, doch in der 13. Minute erzielte Aline Kasteleiner nach einem Pass in die Schnittstelle der Abwehr den Führungstreffer. Runkel hatte die Partie komplett unter Kontrolle, musste jedoch nach einem Gewusel im Strafraum im Anschluss an eine Ecke den Ausgleich hinnehmen (24.). Kurz vor der Pause verweigerte der Schiedsrichter Runkel zudem einen klaren Strafstoß, nachdem Aline Kasteleiner böse gefoult wurde und verletzt ausgewechselt werden musste. Doch nur vier Minuten nach Wiederanpfiff brachte Larissa Schmidt den FFC mit einem verwandelten Handelfmeter wieder in Führung (49.). Auch diese Führung hielt nicht lange, denn durch ein unglückliches Eigentor schenkte Runkel den Gästen den erneuten Ausgleich (65.). Die Heimelf zog daraufhin nochmal das Tempo an und wurde belohnt: Larissa Schmidt per Kopf nach einer Ecke (68.) und Neuzugang Viktoria Hoetjes mit einem traumhaften Solo über die komplette rechte Seite (83.) erhöhten auf 4:2. Wie erwartet, reagierte der Gegner darauf mit zunehmender Härte, die vom Schiedsrichter leider nur unzureichend unterbunden wurde, und ließ durch viele Foulspiele keinen Spielfluss zustande kommen. Stattdessen gelang Niederursel im direkten Gegenzug wieder der Anschlusstreffer (83.) und in der 90. Minute nach einem Freistoß auch noch der Ausgleich zum 4:4. Bitter aus Runkeler Sicht, dass in der Nachspielzeit nach einem Foul im Strafraum ein weiterer klarer Elfmeter nicht gegeben wurde.

Runkel ärgerte sich nach Abpfiff maßlos über die leichtfertig verschenkten Punkte gegen einen spielerisch limitierten Gegner, gegen den man eigentlich schon in der ersten Halbzeit den Sack hätte zumachen müssen. Erfreulich waren allerdings die starken Debüts von Torfrau Vanessa Schäfer und den beiden Feldspielerinnnen Victoria Hoetjes und Anna Scheib.

Runkel: Vanessa Schäfer, Monika Schuster, Victoria Hoetjes, Larissa Schmidt, Dilber Kaya, Aline Kasteleiner (46. Anna Scheib), Amnore Loshaj, Tabea Huber, Sophie-Marie Weil, Johanna Hilfrich, Elisa Anders

Tore: Aline Kasteleiner (13.), Larissa Schmidt (49., 65.), Victoria Hoetjes (83.)